Silvestermenü 2017

 

Restaurant Schäferhof in Zell u. A.

Tischreservierung erbeten 07164/14367

Einlass 18.30 Uhr/ Gemeinsamer Essensbeginn ca.19.00 Uhr

 

Amuse Gueule

***

Norwegischer Lachs „Hugo“

Lachs mit Holunder und Limette gebeizt dazu Minzpesto, Proseccogel und kleiner Algensalat

*****

Steinpilz - Maronenschaumsuppe

mit glasierter Wildmaultasche

*****

Hägenmarksorbet mit Sekt

*****

Rosa Rinderfilet und Riesengarnele

auf Wokgemüse

dazu Wasabi-Kartoffelpüree

 

Oder

 

Medaillon vom Thunfisch und

knusprige Frühlingsrolle vom Krustentier

auf Wokgemüse

dazu Wasabi-Kartoffelpüree

*****

Schäferhof 2018“

Schokolade/Sauerrahm/Rote Beete

 

 

59,90€ pro Person

 

 

 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Save the Date!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unsere Special Events im Jahr 2017

 

 

 

3. Dezember Vernissage in unserem Saal

 

mit Frau Fleischmann

 

Beginn 17 Uhr

 

Danach 3 Gang Vernissage Menü

(wir bitten um Reservierung)

 

 

 

Schaumsuppe von Ingwer und Karotte

 

mit knuspriger Frühlingsrolle vom Flußkrebs

 

 

 

***

 

 

 

knusprige Gänsebrust mit Hausgemachtem Apfelrotkohl und zweierlei Knödel

 

 

 

***

 

 

 

Milchschnitte von Kokos und weißer Schokolade

 

an Hausgemachtem Mandarineneis

 

 

(30,00€ pro Person)

 

***

 

25.12 und 26.12 Weihnachtsbuffet in unserem Saal

Beginn 12.30 Uhr

(26,90€ pro Person)

 

 

 

 

 

 

Bilderausstellung

Aktuell finden Sie in unserem Hause, eine Bilderausstellung vom Atelier Fleischmann aus Holzmaden

 

NWZ Anzeige

Schäferhof Zell u. A - Pächterwechsel im Schäferhof in Zell: Inhaber Harald Hartmann hat sich zurückgezogen und das Haus an seinen bisherigen Küchenchef Tino Knoof übergeben. Der führt es mit seiner Partnerin Claudia Oehmichen weiter, die auch bei Hartmann gelernt hat.

 

 

 

Azeige der Nwz vom 1.8.2014

Ab dem 1. August überneh- men Küchenchef Tino Knoof und Serviceleiterin Claudia Oehmichen den Schäferhof in Zell u.A.. Ge- boten wird weiterhin gute schwäbische Küche.
BIRGIT REXER
Zell unter Aichelberg. Die neuen Betreiber des „Schäferhofs“ in Zell unter Aichelberg sind keine Unbekannten. „Ich koche seit fünf Jahren hier und war davor in der Zähringer Stube in Weilheim“,erzählt Küchenchef Tino Knoof. Gemeinsam mit seiner Partnerin Claudia Oehmichen, die sich um den Service kümmert, übernimmt er Anfang August das
Traditionsrestaurant von dem bisherigen Betreiber, der Famillie Hartmann.„Es war uns wichtig, dass der Gastronomiestandort hier in Zell erhalten bleibt“, begründet das junge Paar seine Entscheidung für den Schritt in die Selbstständigkeit. Ergänzt
wird das Team durch den Zeller Kevin Fröhlich, der im Schäferhof drei Jahrelang seine Ausbildung absolviert hat und jetzt als Koch angestellt wurde. Gekocht wird im Schäferhof „gutbürgerlich,wir bieten vor allem moderne schwäbische Küche. Außerdem experimentiere ich
auch ganz gerne und richte die Gerichte auf dem Teller anders an“, erzählt Tino Knoof. „Von 2000 bis 2006 habe ich regelmäßig an Kochwettbewerben teilgenommen“, erinnert sich Knoof,von dessen Erfolgen unter anderem ein Pokal im Eingangsbereich des Restaurants zeugt. Kochen bedeutet für den 31-Jährigen Beruf und gleichzeitig auch Berufung. „Ich koche einfach sehr, sehr gerne, nicht nur hier im Restaurant sondern auch privat“, erzählt er. Wichtig ist dem engagierten,jungen Koch auch die regionale und saisonale Küche. „Wenn es Spargel oder Erdbeeren gibt, kommt das bei uns im Schäferhof auchauf die Speisekarte“, erklärt er. Aber auch die Wünsche seiner Gäste, zu denen er auch gerne an den Tisch
kommt und nachfragt, ob sie zufrieden waren, spielen für ihn eine große Rolle. „Oft sagen die Gäste, es gab schon lange keine Maultaschen mehr oder ich solle mal Kutteln kochen , das mache ich dann auch sehr gerne“, so Tino Knoof. Neben regionalen Spezialitäten bietet Knoof auch verschiedene vegetarische Gerichte an. „Natürlich koche ich auch mal Lammfilet oder für Silvester plane ich ein tolles Menü, zum dem beispielweise als Hauptgericht Rosa Hirschrücken und Roulade von der Kalbshüfte auf gebuttertem Steckrüben-Karottengemüse und Topinambur- Kartoffelpüree gehört“, berichtet der junge Koch. „Bei uns im Schäferhof kann man aber auch schon für 6,50 Euro ein gutes Essen auf der Speisekarte finden“, betont er. Ein großer Erfolg ist der Mittagstisch. Hier gibt es für neun Euro ein Hauptgericht mit einem Getränk und einem kleinen Salat oder wahlweise einer Suppe. An den Gastraum im Erdgeschoss, der ganz gemütlich in kleine Sitzbereiche eingeteilt ist undPlatz für 80 Gäste bietet, grenzt eine große Terrasse mit Biergarten. Der Biergarten ist für ein Mittagsessen im Freien oder einen gemütlichen Abend in einer warmen Sommernacht wie geschaffen. „Hier haben wir noch einmal rund 50 Sitzplätze“, erzählt der Küchenchef. Im Obergeschoss befindet sich zudem ein großer Saal für bis zu 100 Personen,der perfekt für Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Konfirmationen
oder Firmenessen geeignet ist. Gern gesehene Gäste im Schäferhof sind Familien mit Kindern. Für die Kleinen gibt es hinter dem Gebäude einen Spielplatz und bei schlechtem WetterkönnensieaufdemKin- der-Tischset die Ausmalbilder bemalen. „Außerdem bekommen Kinder bei uns nach dem Essen gratis eine Kugel Eis, die sie sich selbst aus der Küche holen dürfen, das finden die meisten Kinder total spannend", erzählt Tino Knoof.
Info Der Schäferhof hat neue Öffnungszeiten: Montag, Don- nerstag und Freitag ist von 11-14 Uhr und von 17.30-22 Uhr geöffnet. Samstag von 16-22 Uhr und sonntags von 11-14 Uhr und von 17-21 Uhr. Dienstag und Mittwoch sind Ruhetage.
Das neue Team im Schäferhof: (v.l.) Tino Knoof, Claudia Oehmichen und Kevin Fröhlich. Fotos: Birgit Rexer
Restaurant Schäferhof,Zellu.A. Neueröffnung nach Geschäftsübernahme
Sowohl im Gastraum(l.),als auch imSaal(r.)kann man sich vom neuen Schäferhof-Team verwöhnen lassen. Der Schäferhof in Zell u. A. befindet sich nun unter neuer Leitung.